Riesenabendsegler
Zurück

1164987649.jpg
Der Riesenabendsegler ähnelt dem Großen Abendsegler, ist jedoch viel kräftiger und größer.
Riesenabendsegler - Nyctalus lasiopterus (Schreber, 1780)

Merkmale/Kennzeichen:
Der Riesenabendsegler ist die größte aller europäischen Fledermäuse. Er ähnelt dem Großen Abendsegler (Nyctalus noctula), ist jedoch merklich größer, hat ein längeres Fell und größere Ohren.

Farbe: einfarbig; Rücken dunkel rotbraun; Bauch etwas heller gelbbraun; Schnauze und Ohren schwarzbraun; Flughäute dunkelbraun mit rostroter Oberfläche

Fell: lang, dicht

Ohren: kurz, dreieckig, breit; kurzer pilzförmiger Tragus (Ohrdeckel)

Flughäute: schmal, lang; spitze Schwanzflughaut

Größe:
Kopf-Rumpf: 81 - 104 mm
Unterarm: 61 - 70 mm
Spannweite: 410 - 460 mm

Gewicht: 35 - 76 g

Lebensraum:
Waldfledermaus, vor allem in Laubwäldern;
Sommerquartiere: Baumhöhlen, Felsspalten
Winterquartiere: Baumhöhlen, Felsspalten

Verbreitung:
Verbreitungsgebiet noch nicht sehr gut erforscht; eher Süd- und Osteuropa, nicht sehr häufig; Nachweis in Spanien; außerhalb Europas auch im nördlichen Afrika, Kleinasien und im Iran;
In Deutschland kommt der Riesenabendsegler nur als Irrgast vor.
wandernde Art

Laute und Ortungslaute:
Ortungslaute mit einer Hauptfreuenz von unter 21 kHz

Nahrung:
große Insekten und zum Teil auch Vögel

Flug:
jagd im freien Luftraum

Ähnliche Arten:
(Großer) Abendsegler - Nyctalus noctula



Zurück