Kanaren-Langohr
Zurück


Kanaren-Langohr - Plecotus teneriffae Barret-Hamilton, 1907

Merkmale/Kennzeichen:
Das Kanaren-Langohr kommt endemisch auf den Kanaren vor. Es ist größer als das Braune Langohr (Plecotus auritus) und das Graue Langohr (P. austriacus). Diese Art hält keinen Winterschlaf, sondern ist bei Temperaturen unter 0 °C noch voll aktiv.

Farbe: Fell, Gesicht, Ohren und Flughäute hellgrau; Bauch heller als Rücken

Ohren: sehr lang (39 - 41 cm)

Größe:
Kopf-Rumpf: 46 - 57 mm
Unterarm: 40,1 - 46 mm

Lebensraum:
Bewaldete Regionen und Gebiete mit Buschland; auch Bergregionen und sogar in Siedlungen
Quartiere: Felsspalten, Lavahöhlen, an Gebäuden

Verbreitung:
Ausschließlich auf den Kanaren

Nahrung:
Schmetterlinge (auch tagaktive), Spinner, Spanner, Käfer

Jagdzeit:
die ganze Nacht über, von der Dämmerung bis zum Morgen

Ähnliche Arten:
auf den Kanaren nicht zu verwechseln


Zurück