Alpenfledermaus
ZurĂŒck

Alpenfledermaus - Hypsugo savii (Bonaparte, 1837)

Merkmale/Kennzeichen:
Die Alpenfledermaus ist auch unter dem Namen Pipistrellus savii bekannt, da sie frĂŒher der Gattung Pipistrellus zugeordnet wurde. Da sie sich aber doch stark von den anderen Pipistrellus-Arten unterscheidet, zĂ€hlt man sie nun zu einer eigenen Gattung: Hypsugo.

Farbe: Haarbasis schwarzbraun; RĂŒcken in sehr verschiedenen Brauntönen (rot-, gold-, gelb- oder dunkelbraun) oft mit goldig glĂ€nzenden Spitzen; Bauch weißlich; Schnauze und Ohren schwarz bis schwarzbraun; FlughĂ€ute dunkelbraun

Fell: lang

Ohren: breit, rund (noch runder als bei der Zwergfledermaus) Tragus kurz, nach oben hin breiter mit zwei ZĂ€hnchen an der Basis des Außenrandes

GrĂ¶ĂŸe:
Kopf-Rumpf: 40 - 54 mm
Unterarm: 30 - 37,9 mm
Spannweite: 220 - 225 mm

Gewicht: 5 - 10 g

Lebensraum:
Karstgebiete, GebirgstĂ€ler und Bergwiesen; auch in der KĂŒstenregion; teilweise in StĂ€dten und Siedlungen
Sommerquartiere: Spalten, an GebÀuden, Dachböden, FensterlÀden, Felsspalten
Winterquartiere: Felshöhlen, Baumhöhlen, Spalten

Verbreitung:
Alpenregion, SĂŒdeuropa, vor allem sĂŒdlicher Mittelmeerraum und auf den Kanaren

Laute und Ortungslaute:
Höchste ImpulsintensitĂ€t der Orungslaute bei 30 bis 35 kHz; Rhythmus unregelmĂ€ĂŸig.

Nahrung:
Schmetterlinge, HautflĂŒgler, ZweiflĂŒgler, NetzflĂŒgler

Jagdzeit:
schon vor Sonnenuntergang, die ganze Nacht ĂŒber

Flug:
schnell; sehr hoch, bis ĂŒber 100 m; jagd im freien Luftraum

Ähnliche Arten:
Rauhhautfledermaus - Pipistrellus nathusii
Zwergfledermaus - Pipistrellus pipistrellus
MĂŒckenfledermaus - Pipistrellus pygmaeus
Weißrandfledermaus - Pipistrellus kuhlii
Nordfledermaus - Eptesicus nilssonii



ZurĂŒck