Wei├črandfledermaus
Zur├╝ck

Wei├črandfledermaus - Pipistrellus kuhlii (Kuhl, 1817)

Merkmale/Kennzeichen:
Die Wei├črandfledermaus ├Ąhnelt der Rauhhautfledermaus (Pipistrellus nathusii) und der Zwergfledermaus (Pipistrellus pipistrellus), ist jedoch etwas gr├Â├čer und hat -daher auch ihr Name- einen wei├čen Fl├╝gelrand.

Farbe: Haarbasis dunkelbraun; R├╝cken braun oder gelbbraun; Bauch hellgrau oder wei├č; Flugh├Ąute, Schnauz und Ohren dunkelbraun bis schwarzbraun

Ohren: kurz, dreieckig, mit abgerundeter Spitze; abgerundeter, etwas nach innen gebogener Tragus

Flugh├Ąute: schmal; deutlicher wei├čer Saum am unteren Rand der Flugh├Ąute

Gr├Â├če:
Kopf-Rumpf: 40 - 47 mm
Unterarm: 30,3 - 37,4 mm
Spannweite: 210 - 220 mm

Gewicht: 5 - 10 g

Lebensraum:
eher Hausfledermaus; in der N├Ąhe von menschlichen Siedlungen; auch in Waldgebieten
Sommerquartiere: Geb├Ąudespalten, Fensterl├Ąden, Dachgiebel, Felsspalten Winterquartiere: Keller, Felsspalten

Verbreitung:
├╝berwiegend S├╝deuropa (Portugal, Spanien, Italien bis hin zur Schweiz und ├ľsterreich), seltener n├Ârdlich der Alpen; auch Nordafrikanische K├╝stenregion

Laute und Ortungslaute:
fm-Laute von 70 -> 38 kHz, am Ende in cf-Laut ├╝bergehend
h├Âchste Impulsintensit├Ąt der Ortungslaute bei 35 bis 40 kHz

Nahrung:
kleine Fluginsekten, wie Zweifl├╝gler, K├Âcherfliegen, Schmetterlinge, Schnabelkerfe

Jagdzeit:
kurz nach Sonnenuntergang; auch teilweise noch im Hellen

Flug:
schnell und wendig; niedrig bis mittelhoch, teils auch ├╝ber 10 m; ├╝ber Wasserfl├Ąchen, in G├Ąrten, um Stra├čenlaternen

Ähnliche Arten:
Rauhhautfledermaus - Pipistrellus nathusii
Zwergfledermaus - Pipistrellus pipistrellus
M├╝ckenfledermaus - Pipistrellus pygmaeus
Madeira-Fledermaus - Pipistrellus maderensis
Alpenfledermaus - Hypsugo savii



Zur├╝ck