Große Hufeisennase
1158595534.jpg
Schlafende Hufeisennasen wickeln sich in ihre Flughäute ein.
1158595594.jpg
Die Hufeisenform ihrer Nasen ist charakteristisch und namengebend f√ľr die Hufeisennasen.
Zur√ľck

Große Hufeisennase - Rhinolophus ferrumequinum (Schreber, 1774)

Merkmale/Kennzeichen:
Die Familie der Hufeisennasen zeichnet sich durch ihre Nase mit einem hufeisenförmigen Hautsaum aus.
Die Große Hufeisennase ist in Europa die größte Art ihrer Familie und hat eine Spannweite ähnlich einer Amsel.

Farbe: R√ľcken graubraun, manchmal mit r√∂tlichem Schimmer; Bauch grau - oder gelblich wei√ü; Schnauze rosa und hufeisenf√∂rmig; Flugh√§ute und Ohren hell graubraun

Ohren: am oberen Rand spitz und nach außen gedreht zulaufend, deutlich hervorgehobene Querfalten

Flughäute: Hufeisennasen wickeln sich beim Schlafen in ihre Flughäute ein.

Größe:
Kopf-Rumpf: 57 - 71 mm
Unterarm: 53 - 62,4 mm
Spannweite: 350 - 400 mm

Gewicht: 17 - 24 g

Lebensraum:
Haus- und Höhlenfledermaus; wärmeliebende Art; bevorzugt Regionen mit Laubbaumbeständen, sowie Karstgebite und ist auch an Gewässern anzutreffen
Sommerquartiere: warme Dachb√∂den und Kircht√ľrme, H√∂hlen
Winterquartiere: Stollen und Höhlen

Verbreitung:
eher s√ľdeurop√§isch; in Nordeuropa (auch Deutschland) fr√ľher weit verbreitet, heute leider nahezu ausgestorben; in Deutschland sind f√ľr die Gro√üe Hufeisennase nur noch 3 Standorte nachgewiesen, davon nur eine bekannte Wochenstube

Gefährdung:
vom Aussterben bedrohte Art

Laute und Ortungslaute:
tiefe Zirp- oder Keckerlaute
Ortungslaute: lang anhaltende cf-Laute (konstante Frequenz) mit einer Hauptfrequenz von 80 kHz bis etwa 84 kHz

Nahrung:
K√§fer (Maik√§fer, Junik√§fer, Mistk√§fer), Schmetterlinge, Zweifl√ľgler, K√∂cherfliegen, Hautfl√ľgler, Spinnen

Jagdzeit:
Beginn 30 Minuten nach Sonnenuntergang

Flug:
langsam, schmetterlingsartig, gaukelnd; fliegt dicht √ľber dem Erdboden, meistens bis 1 m hoch; ortet und f√§ngt auch Insekten, die an der Vegetation h√§ngen.

√Ąhnliche Arten:
Kleine Hufeisennase - Rhinolophus hipposideros
Mittelmeer-Hufeisennase - Rhinolophus euryale
Blasius-Hufeisennase - Rhinolophus blasii
Mehely-Hufeisennase - Rhinolophus mehelyi



Zur√ľck