Langfußfledermaus
ZurĂŒck

Langfußfledermaus - Myotis cappaccinii (Bonaparte, 1837)

Merkmale/Kennzeichen:
Die Langfußfledermaus ist eine mittelgroße Fledermaus, die an ihren extrem großen FĂŒĂŸen lange Borsten trĂ€gt. Ein weiteres auffĂ€lliges Merkmal fĂŒr diese Art sind ihre hervorpringenden Nasenlöcher.

Farbe: Haarbasis dunkelgrau; RĂŒcken hellgrau, rauchfarben; Bauch weißlich grau; rostbraune Schnauze; Ohren graubraun; FlughĂ€ute graubraun, Schwanzflughaut mit dunkelen Haaren besetzt

Fell: flaumig, relativ dicht

Ohren: mittellang, schmal; am Ă€ußeren Rand oben eingedellt; spitzer Tragus

FlughÀute: lang und schmal; dicht behaarte Schwanzflughaut (im Bereich der Beine bis hin zur Mitte)

GrĂ¶ĂŸe:
Kopf-Rumpf: 47 - 53 mm
Unterarm: 38 - 44 mm
Spannweite: 230 - 260 mm

Gewicht: 6 - 15 g

Lebensraum:
Waldgebiete mit NÀhe zu GewÀssern
Sommerquartiere: Höhlen
Winterquartiere: Höhlen, Spalten

Verbreitung:
in Europa nicht sehr weit verbreitet; eher SĂŒdeuropa, Mittelmeergebiet (ĂŒberwiegend in Italien) und im Balkan

Laute und Ortungslaute:
schrilles Zetern

Nahrung:
NetzflĂŒgler, ZweiflĂŒgler und Insekten, die in WassernĂ€he fliegen
kann ihre Beute auch mit der Schwanzflughaut vom Wasser sammeln

Jagdzeit:
gegen Ende der DĂ€mmerung

Flug:
teilweise ĂŒber GewĂ€ssern

Ähnliche Arten:
Wasserfledermaus - Myotis daubentonii
Bechsteinfledermaus - Myotis bechsteinii
Teichfledermaus - Myotis dasycneme
Fransenfledermaus - Myotis nattereri
Wimperfledermaus - Myotis emarginatus



ZurĂŒck